Beschluss der Bundesregierung zur Gutscheinregelung

Eine Unterstützung für Tourismus - und Kulturbranche.

Die Corona-Epidemie hat vielen Bürgern den Urlaub und die Freizeit vermiest: Reisen abgesagt, Flüge gecancelt - ebenso wichtige Events. Die Veranstalter sind kaum in der Lage, die vielen stornierten Tickets zu erstatten. Deshalb hat das Kabinett beschlossen, dass Verbraucher statt der sofortigen Rückzahlung grundsätzlich Gutscheine erhalten sollen.

Die Interessen bleiben dabei bewahrt und auf diese Weise sollen Veranstalter vor hohen Schulden und Insolvenzen bewahrt werden. So der Beschluss der Bundesregierung.

Für Euch liebe Gäste bedeutet dies:

Alle von uns ausgestellten Gutscheine sollen bis Ende 2021 befristet sein und gelten für alle Buchungen/ Verträge, die vor dem 8. März 2020 geschlossen wurden. Löst Ihr Euren Gutschein NICHT bis  zum Ende 2021 ein, so erhaltet Ihr den Wert erstattet.

Wir sind weiter bemüht, mit Euch einen passenden Alternativzeitraum zu finden, sofern Eure Reisezeit in einen Sperrzeitraum fällt.

Für alle Buchungen, welche Außerhalb der Sperrungen durch COVID - 19 liegen, gelten die normalen Stornierungsbedingungen.

 

Lest hier den vollständigen Beschluss der Bundesregierung.

 

stand: 02.04.2020

Zurück

Einen Kommentar schreiben